Skip to main content

UNIkumm - Plattform für Wissbegierige

Ein Gramm Wissen ist mir lieber als eine Tonne Meinung.

Manés Sperber

Prof. Dr. David Stadelmann: Ökonomie vs. Ökologie

Bei der letzten UNIkumm-Wissensreise in diesem Jahr ging Prof. Dr. David Stadelmann der Frage nach, ob ökonomische Instrumente Umweltprobleme lösen könnten. Über 50 wissbegierige Menschen folgten der Einladung des Vereins UNIkumm und diskutierten mit dem international bekannten Ökonomen seine Thesen.

Stadelmann ist der Ansicht, dass marktwirtschaftliche Instrumente Umweltprobleme, wie zum Beispiel die CO2-Emission, lösen können. Er zeigte auf, wie effizienter Umweltschutz dank des Prinzips der Kostenwahrheit funktionieren kann.

 „Gerade wenn es um Umweltschutz geht, muss das Verursacherprinzip durchgesetzt werden. Denn Menschen reagieren auf Anreize. Und so hilft Bepreisung, weit mehr als Verbote und Symbolpolitik.“, ist der Ökonom überzeugt.

Besonders wichtig ist es aber, dass das Geld dann wieder zurück zum Bürger kommt.

Warum dies momentan nicht geschieht und wie dieses politökonomische Problem gelöst werden kann, ist aktuell Teil von Stadelmanns Forschung. Ein wesentlicher Punkt ist: Man muss etwas tun, das für einen selbst auch sinnvoll ist.

Es macht daher Sinn sich im ersten Schritt mit der Lösung lokaler und regionaler Probleme, wie z. B. dem Verkehr, zu beschäftigen. Erst danach können nationale und internationale Herausforderungen bewältigt werden. Das bestätigt zumindest jetzt schon die alte Weisheit, dass man mit den ersten Schritten immer bei sich selbst beginnen muss.

zu den Fotos

Programm für 2020

Für das Jahr 2020 haben wir wieder vier sehr interessante Vorträge vorbereitet.

zum Programm

Vom Werden eines Medikamentes

Dr. Fritz Stanislaus erklärte den interessierten Zuhörer*innen wie aus einem Wirkstoff ein Medikament wird. Die Hürden, die es dabei zu überwinden gibt, die lange Testphase und die genaue Überprüfung bis zur Zulassung erklären die hohen Kosten.

Jahreshauptversammlung und Betriebsbesichtigung

Die diesjährige Jahreshauptversammlung fand in Hittisau bei der Fa. Mersen statt. Herr Reinhold Bein stelle den Betrieb, der ca. 170 Mitarbeiter*innen beschäftigt, vor. Bei der anschließenden Besichtigung konnten sich die UNIkummmitglieder einen Einblick in das Unternehmen verschaffen.

zum Protokoll der JHV

Umfrage

Um unser Angebot an die Wünsche der Mitglieder (und derer, die es noch werden wollen) anpassen zu können, bitten wir dich, an der Umfrage teilzunehmen!

Zur Umfrage

Was macht ein Philosoph den ganzen Tag?

Andelsbuch, 29.03.2019: Auch die zweite UNIkumm-Wissenreise dieses Jahres lockte viele interessierte Gäste ins Andelsbucher Vereinehaus. Diesmal stand die Geisteswissenschaft im Mittelpunkt. Der junge Feldkircher Philosoph Julian Pehlivan ging der Frage nach, welche Bedeutung Philosophie heute noch hat.

 

Julian Pehlivan konnte die Zuhörer*innen mit seinem Wissen über Philosophie fesseln. Er erzählte von den Grundfragen, die die Philosophen seit der Antike bewegen bis hin zu den verschiedenen Schulen der Neuzeit. Vom Mittelmeer über Indien bis nach China reichte der Bogen, den er spannte. Pehlivan zeigte verständlich auf, wie sich Philosophie gegenüber (Natur-) Wissenschaft und Religion abgrenzt, und anschauliche Beispiele halfen, die komplexen Zusammenhänge leichter zu verstehen. Auch in der heutigen Zeit ist Philosophie (z.B. der Teilbereich „Ethik“) ein wichtiges Element, um das Miteinander der Menschen lebenswert zu gestalten.

Interessante Vortragsreihen

Neben UNIkumm gibt es noch weitere interessante Vortragsreihen: